Die Osteodensitometrie  (Osteo-CT, QCT) ist eine spezielle Untersuchung der Röntgen-Computertomographie, die zur  Bestimmung und Quantifizierung des Knochenmineralsalzgehaltes (KMS) im Rahmen der Osteoporosediagnostik und Osteoporose-Verlaufsdiagnostik nach Osteoporosetherapie verwendet wird. Diese Untersuchungsmethode ist wesentlich genauer als die sogenannte DEXA-Osteoporosemessung. Ein direkter (1:1) Vergleich der Ergebnisse einer Osteo-CT und einer herkömmlichen DEXA-Osteoporosemessung ist somit nicht möglich, sodass Osteoporose-Vergleichsmessungen vor und nach Therapie immer mit derselben Untersuchungsmethode durchgeführt werden sollten. Die Osteo-CT ist schnell und mit einer nur sehr geringen Strahlenbelastung verbunden ( Volumen-CT) . Kontrastmittel wird nicht benötigt. Als Referenzmessung dienen üblicherweise der zweite bis vierte Lendenwirbelkörper. Eine spezielle Auswertesoftware errechnet den Knochenmineralsalzgehalt der einzelnen Wirbelkörper und den Gesamtknochenmineralsalzgehalt der untersuchten Wirbelkörper. Der erhobene Wert wird mit altersentsprechenden und geschlechtsspezifischen statistischen Werten (UCSF)  eines gesunden Patientenvergleichskollektivs verglichen und grafisch dargestellt.  FAKTEN  •	Risikofaktoren der Osteoporose  ( erbliche Belastung, Rauchen, UntergewichtLangzeiteinnahme von Kortison, Wirbelkörperfrakturen, Schenkelhalsfrakturen, Radiusfrakturen )                  •	Indikation zur Osteodensitometrie:  Frauen ab dem 50. Lebensjahr, wenn zumindest ein Risikofaktor vorliegt, und bei Frauen ab dem 60. Lebensjahr auch ohne Risikofaktoren. Kassenleistung ohne chefärztliche Genehmigung für Frauen ab dem 60. Lebensjahr.   •	Frauen in den Wechseljahren leiden durch Abnahme des KMS-Gehaltes  an einem erhöhten Risiko an Knochenbrüchen, konsekutiven Wirbelsäulenverkrümmungen und Wirbelsäulenbeschwerden zu erkranken. •	Mit der 3D - Osteo-CT kann man das persönliches Risiko, an Osteoporose zu erkranken ermitteln und bei entsprechend niederen Werten bereits vorbeugend etwas dagegen tun, um das Risiko des Ausbruchs der Erkrankung ( manifeste Osteoporose)  zu verringern. Die 3D-Osteo-CT liefert verlässliche Werte auch bei verkrümmten Wirbelsäulen.

Osteoporose

3D-Volumen- Low dose  OSTEO-CT

BMD - Messung

DZS - Diagnosezentrum Salzburg   Tel. (0662) 825790, 825791  -  Fax (0662) 825790 85
©  DZS - Diagnosezentrum Salzburg - Berchtesgadnerstrasse 66a -  Copyright
Willkommen Patienten - INFO Ärzte   Information News Image Pool - Galerie Wir über uns Kontakt PR und Medien Chronik Impressum
               sekretariat@diagnosezentrum-sbg.at