Wir bieten ihnen ein breites Spektrum der morphologischen, angiographischen, funktionellen ( Neuroperfusion ) und biochemischen ( spektroskopischen ) neurolgischen Bildegebung an, ausgenommen sind Traktographie und fMRT. 4D-CT-DSA  - ist die Panangiographie der ateriellen und venösen Gehirngefäße mit Hilfe der hochauflösenden Volumen-CT. Beide Kreisläufe können dreidimensional und farbkodiert fraktioniert dargestellt werden, was insbesondere bei Gefäßmissbildungen Bedeutung hat. 3D-CT- NEUROPERFUSION -  klinisch bedeutsame und perakut durchzuführende Untersuchung bei frischem Hirninfarkt zur Feststellung der “ Penumbra “, das ist die Zone die das infarzierte / abgestorbene Hirngewebe umgibt und noch durchblutet ist. Sie gilt als klinisch - therapeutische Entscheidungsrichtlinie, ob eine Thrombolyse - / Streptokinase - Therapie erfolgversprechend ist. PROTONENSPEKTROSKOPIE ( MRS)  -  Analyse pathologischer Stoffwechselprodukte,  wie z.B. Aminosäuren im Gehirn bei tumorös, entzündlich (MS) , degnerativ ( SDAT) und genetisch bedingter Veränderungen.    MR - NEUROGRAPHIE ( MRN ) Hochauflösende MRT peripherer Nerven mit Darstellung der Nervenfaszikeln. Einsatzgebiet sind periphere Neuropathien . Differenzierung zwischen Radikulopathie, Plexusaffektion und Affektion peripherer Nerven.

NEURO IMAGING

Neurologische CT und MRT Diagnostik

4D-CT-DSA

3D-CT Neuroperfusion ( NP )

MR-Gefäßdarstellung ( MRA ) - ohne und mit Kontrastmittel

Protonenspektroskopie ( MRS )

CT und MRT der Wirbelsäule - MR-Myelographie ohne KM

MR-Neurographie ( MRN )

DZS - Diagnosezentrum Salzburg   Tel. (0662) 825790, 825791  -  Fax (0662) 825790 85
©  DZS - Diagnosezentrum Salzburg - Berchtesgadnerstrasse 66a -  Copyright
Willkommen Patienten - INFO Ärzte   Information News Image Pool - Galerie Wir über uns Kontakt PR und Medien Chronik Impressum
4D-CT- DSA
CT - Neuroperfusion
MS Protonenspektroskopie
               sekretariat@diagnosezentrum-sbg.at

Hirninfarkt

Gefässmissbildung