“ back to the roots .... “ von der derzeit organbezogenen Diagnostik zur zukünftigen organsystemischen Ganzkörperdiagnostik. Die Ganzkörper-Magnetresonanztomographie (GK-MRT) als Wegbereiter für ein ganzheitliches medizinisch- diagnostisches Denkkonzept und Verständnis. Neueste strahlungsfreie Präventions - und Screening - Strategien zur Tumorvorsorge benötigen eine hochauflösende Darstellung von mehreren Organsystemen im Rahmen einer einzigen Untersuchung. Mit Hilfe der GK-Diffusionsbildgebung ist auch erstmals molekulares Ganzkörper-Imaging möglich. Diese insbesondere von Onkologen und Angiologen vorgetragenen Wünsche realisieren wir nun durch Installation des neuesten High-End MRT-Gerätes von Siemens ; modernste   Spulentechnologie, parallele 3D-Bildaufnahmetechniken, gepaart mit einer ausgeklügelten Präzisionstechnologie am Untersuchungstisch machen dies möglich. Die Akquisition der Bilddaten einer GK-MR dauert derzeit zwischen 30-45 Minuten. Klinische Anwendungsgebiete  ( state of the art  2015 ) Tumordiagnostik Möglichst präzise Erfassung des Tumorstadiums und genaue Tumorüberwachung (Tumornachsorge) - sie bilden die Grundlagen zur prognostischen Einschätzung und Festlegung der Therapieoptionen. Die GK-MR wird insbesondere bei in die Knochen, ins Gehirn und in die abdominellen Organe metastasierenden Tumoren in zunehmendem Maße in die klinische Routine integriert.  Desweiteren wird sie bei hämatologischen Neoplasien und Erkrankungen des Knochenmarks ( Lymphome, multiples Myelom ), angeborenen polyostotischen / systemischen Skeletterkrankungen bei Kindern und bei Polymyositis  eingesetzt. Zur Tumorausschlussdiagnostik in der weiblichen Brust und in der Prostata ist noch eine organbezogene funktionelle Zusatzdiagnostik notwendig , die derzeit im Rahmen der GK-MRT nicht realisierbar ist. Kardiovaskuläre Diagnostik  - Arteriosklerose-Screening - Präventionsdiagnostik Bei der Arteriosklerose handelt es sich um eine als systemisch einzustufende Erkrankung, sodass möglichst die Abbildung des gesamten Gefäßsystems des menschlichen Körpers zu fordern ist. Dies ist nun mit Hilfe einer  strahlenfreien GK-MR-Angiographie möglich. Im Rahmen der Untersuchung nicht ausreichend beurteilbar sind die Herzkranzgefäße. Zur umfassenden angiologischen Präventionsdiagnostik ( inklusive Herzkranzgefäße ) bieten wir deshalb im Vorsorgepaket noch die lowdose CT-Angiographie der Koronargefäße an. Mit diesem diagnostischen Konzept können dann therapeutische Optionen evaluiert  bzw. klinisch stumme Frühstadien der Gefäßerkrankung erfasst und entsprechende vorbeugende Maßnahmen getroffen werden.

Ganzkörper - MRT (GK-MRT)

Ganzkörper - MR-Angiographie (GK-MRA)

Ganzkörper - Diffusion (GK-DWI)

 

DZS - Diagnosezentrum Salzburg   Tel. (0662) 825790, 825791  -  Fax (0662) 825790 85
©  DZS - Diagnosezentrum Salzburg - Berchtesgadnerstrasse 66a -  Copyright
Willkommen Patienten - INFO Ärzte   Information News Image Pool - Galerie Wir über uns Kontakt PR und Medien Chronik Impressum Wir bieten folgende Vorsorge-Module * : GK-Tumorvorsorgepaket : beinhaltet bei der Frau GK-MRT inklusive MRT-Mammabeim Mann GK- MRT inklusive MRT-Prostatadiagnostik GK- kardiovaskuläres Vorsorgepaket :  beinhaltet GK-MR-Angiographie inklusive lowdose-CT- Angiographie der Herzkranzgefäße    * GK-MR ist dzt. keine Leistung der Krankenkassen
               sekretariat@diagnosezentrum-sbg.at