Chronik

Werdegang und Entwicklung

 

©  DZS - Diagnosezentrum Salzburg - Berchtesgadnerstrasse 66a -  www.diagnosezentrum-sbg.at
Jänner    1987   Installation eines Programmes zur  Berechnung dreidimensionaler   Computertomogramme.   Erste klinische 3D-CT Oberflächenrekonstruktionen in Salzburg. November       Ansuchen an die Salzburger Landesregierung um Errichtung einer Kernspintomographieanlage.Abgeschlossene Planung am Standort Imbergstrasse 22. Das Projekt scheitert an der Altstadtkommission wegen " gestalterischer " Details.  Jänner   1988        Suche nach einem neuen Standort  in der Stadt  Salzburg. Planung  des neuen Institutsgebäudes unter Miteinbeziehung einer Hochfeld MR-Anlage neuester Technologie. DZS -  WILLKOMMEN AMBULATORIUM  für  CT, MRT , US PRIVATES MR ORDINATION - Wahlärzte FORTBILDUNG - SEMINARE DZS - DATENSCHUTZ

Jänner  1989  

Baubeginn des neuen Institutes in Salzburg, Berchtesgadnerstrasse 66 A.

Juni            

Fertigstellung des technisch komplexen Gebäudes. 

Inbetriebnahme des neuen Institutes Ende Juni 1989 .

Herzstück des diagnostischen Zentrums ist die MR-Anlage,

die erste behördlich genehmigte MR-Anlage in Salzburg

und die erste privat betriebene MR-Anlage Österreichs. 

Ambulatorium für Digitale Diagnostik Dr. Irnberger

DZS - Berchtesgadnerstrasse 66a

Telefon  +43 0662 825790 - Fax +43 0662 825790 85